• Müller Wasseraufbereitung

    Kalkfrosch, der Kalkwandler

    TELEFON 08745 964611

  • Müller Wasseraufbereitung

    Kalkfrosch, der Kalkwandler

    TELEFON 08745 964611

  • Müller Wasseraufbereitung

    Kalkfrosch, der Kalkwandler

    TELEFON 08745 964611

  • Müller Wasseraufbereitung

    Kalkfrosch, der Kalkwandler

    TELEFON 08745 964611

Probleme durch zu hartes Wasser?

Mit dem Kalkwandler „Kalkfrosch“ von der Müller Wasseraufbereitung e.k. aus Vilsbiburg haben Sie nie wieder Kalkprobleme. Der Kalkwandler verhindert Verkalkungen und trägt Kalkablagerungen sowie Rost ab.

konsens-management
konsens-management

Ihre Vorteile:

  • keine Chemie
  • keine Geschmacksveränderungen
  • kein Entzug von Mineralien
  • keine Entkalkung mehr nötig
  • Wohlbefinden durch magnetisches Wasser
  • kein Salz
  • günstiger Preis
  • minimale Stromkosten
  • keine Wartung
  • CE und GS geprüft

Wasseraufbereitung mit dem Kalkfrosch

Arbeitsprinzip des Kalkwandlers

Im Gegensatz zur Funktionsweise von Ionenaustauschern oder der Verwendung von Chemikalien wird beim Kalkwandler durch elektronisch erzeugte Impulse der im Wasser vorhandene Kalkstein in feinere, nicht mehr haftfähige Partikel überführt und aus dem Leitungswasser ausgeschwemmt.

Eine Ablagerung des gefürchteten Kesselsteins ist daher nicht mehr möglich. Zudem werden auch bereits bestehende Kalkansammlungen abgebaut. Der Effekt dieser sogenannten Modifikationsumwandlung (von Calcit in Aragonit) unter dem Einfluss von magnetischen und elektromagnetischen Feldern ist wissenschaftlich schon lange bekannt.

Die ursprüngliche Qualität des Trinkwassers bleibt bei diesem Prinzip voll erhalten. Die Enthärtung ist bei jeder Wassertemperatur wirksam und vollkommen unabhängig vom Material der Wasserleitung.

Montage

Die Montage des Kalkwandlers ist völlig problemlos und kann von jedermann bzw. jederfrau selbst vorgenommen werden. Der Kalkwandler wird mit Kabelbindern an der Wasserleitung befestigt, die links und rechts davon mit den Kupferdrähten umwickelt wird. Mit Hilfe des Netzadapters und dieser Kupferspulen wird das elektromagnetische Feld erzeugt.

Eindeutig feststellbare Wirkungen des Kalkwandlers

  • Die Armaturen in Küche, Bad und Dusche sowie Duschwände sind leicht mit einem Tuch abzuwischen
  • Die Luftsprudler sind leicht abzuwischen, Siebe setzten sich am Anfang zu, sind aber leicht auszuspülen
  • Kaffeemaschinen und Wasserkocher verkalken nicht mehr so schnell
  • Kaffee und Tee schmecken intensiver. Sie brauchen dafür weniger Kaffeepulver und weniger Tee
  • Der Kalk in einem Edelstahltopf, in dem mehrmals Wasser gekocht wurde, ist leicht auszuwischen
  • Der Kalk in einem Elektrowasserkocher, ist leicht auszuwischen (Wasserkocher sollte stets völlig entleert werden)
  • Bei älteren Wasserleitungen kann das Wasser etwas milchig sein, da der alte Kalk aus den Leitungen gespült wird
  • Ihre Spülmaschine benötigt weniger Spülmittel und keine Entkalkungstabletten mehr (bis ca. 95 Grad). Ihre Waschmaschine braucht ebenso weniger Waschmittel.
  • Beim Duschen wird der Schaum schneller von der Haut gewaschen und Sie haben nach Bad und Dusche eine weichere Haut, Ihre Haare sind geschmeidiger und glänzender.
  • Wasserspritzer an den Fliesen sind mit einem feuchten Tuch leicht abzuwischen
  • Bei eisenhaltigem Wasser kommt beim Öffnen des Wasserhahnes kein braungefärbtes Wasser mehr
  • Das magnetisierte Wasser führt auf Dauer durch Baden, Duschen, Kochen und Trinken zu größerem Wohlbefinden
  • Interessantes für Menschen mit Hautproblemen (Neurodermitis): Einige unserer Kunden machten uns auf den Umstand aufmerksam, dass die verbesserte Wasserqualität durch den Einsatz des „Kalkfrosches“ Einfluss auf die Hautprobleme hat und eine deutliche Verbesserung festgestellt werden konnte. (Wir geben hier die Meinung einiger unserer Kunden wieder)

Wesentliche Merkmale der Wasserbehandlung durch den Kalkfrosch

Der Kalkfrosch ist ein wartungsfreies elektronisches Kalkschutzsystem. Er schützt Wasserboiler, Rohrleitungen, Haushaltsgeräte usw. vor Verkalkung bis 95 Grad Celsius. Der Kalkfrosch verändert nicht die natürliche Qualität des Trinkwassers. Durch die elektromagnetischen Impulse zerfallen die Kalkkristalle auf mikroskopisch kleine Partikel, die sich nicht mehr in den Rohren oder Wärmetauschern anlegen. Einen Einfluss auf die Wasserhärte hat dieses Verfahren nicht.

Der Kalkfrosch schützt zudem vor Korrosion in den Wasserinstallationen. Rostansatz ist nicht möglich, schon gar nicht ein Durchrosten der Wasserleitungen. Der Kalkfrosch wird einfach, ohne das Werkzeug notwendig wird, auf die Hauptwasserleitung, nach der Wasseruhr montiert.

Die fundamentalen Untersuchungen von Herrn Dr. Kronenburg haben ergeben, dass die elektromagnetische Wasserbehandlung sowohl im Interesse der Erhaltung unserer Gesundheit, als auch des notwendigen Schutzes des Wassersystems nicht nur hochaktuell, sondern praktisch unverzichtbar ist.

Elektronischer Kalkumwandler Typ 10-19: Einbau- und Bedienungsanleitung

Allgemeines

Mit dem Kauf des elektronischen Kalkumwandlers haben Sie ein leistungsfähiges und modernes physikalisches Kalkschutzsystem erworben. Dabei geht es vor allem um den Schutz der Heißwasserbereiter (z. B. Boiler), Waschmaschine und des Rohrleitungssystems. Bereits im Rohrleitungsnetz bestehende Kalkablagerungen werden langsam abgebaut. Das Arbeitsprinzip dieses Gerätes beruht auf der Umwandlung der sich ablagernden Kalkkristallen in eine kreideförmige, sich nicht mehr festsetzende Modifikation. Anhand von mikroskopischer Untersuchungen wurde dieser Effekt nachgewiesen. In der Wissenschaft sind Veränderungen der Kristall Modifikation durch Magnetfelder ebenfalls bekannt. Die so gebildeten Kalkpartikel werden mit dem Wasser ausgeschwemmt und können sich nicht mehr z. B. in Badeeinrichtungen, Wasserboiler, Spül- und Waschmaschinen, Luftsprudler und im Rohrleitungsnetz festsetzen. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Metall oder Kunststoffleitung handelt.

Die Behandlung des Trinkwassers mit dem Kalkumwandler ist umweltfreundlich, weil keine Chemikalien eingesetzt werden. So bleibt das Wasser in seiner ursprünglichen Zusammensetzung voll erhalten. Außerdem ist die Methode wirtschaftlich, weil die Energiekosten bei Haushaltsgeräten reduziert werden können. Ein verkalkter Boiler kann bis zu 50% mehr Energie verbrauchen. Das Gerät besitzt eine automatische Regeleinrichtung mit der auf örtlich verschiedene Gegebenheiten des Wassers (z. B. Gesamthärte, Carbonathärte, Silikatgehalt) eingegangen wird. Dabei wird ein vorgegebenes Frequenzband mehrmals pro Sekunde auf- und abgefahren, sodass auf jeden Fall die für das jeweilige Wasser optimale Frequenz getroffen wird.

Inbetriebnahme

Stecken Sie den Netzstecker in die nächstgelegene Steckdose ein (230 Volt). Die grüne Kontrolllampe leuchtet auf oder flackert unregelmäßig und zeigt den Betrieb des Gerätes an. Falls die Kontrolllampe nicht leuchtet, liegt ein Defekt in der Stromzufuhr vor. Hier können Sie Ihre Stromzufuhr überprüfen. Liegt ein Defekt im Gerät vor, rufen Sie uns an. Sie erhalten dann unverzüglich ein neues Gerät zugeschickt.

Technische Daten

  • Betriebsspannung: 230 Volt Wechselspannung
  • Leistungsaufnahme: 50 Hz ca. 1,8 VA bis 3,5 VA
  • Betriebsfrequenz: automatische Einstellung
  • Umgebungstemperatur: 0 bis 40 Grad C
  • Wasserdurchsatz: bis zu 1.100 cbm pro Tag
  • Stromkosten: von ca. 2,50 € bis zu ca. 6,00 € pro Jahr

Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung/Herstellergarantie beträgt ab Verkaufsdatum fünf Jahre, sie kann nur gegeben werden, wenn das Gerät weder geöffnet noch zweckentfremdet wird. Die Versiegelung des Gerätes darf nicht beschädigt sein. Dazu zählen auch die Spulen, die an den Enden mit Schrumpfschläuchen versehen sind. Weitergehende Ansprüche sowie Haftungen für Personen-, Sach- und Folgeschäden, die durch den Betrieb des Gerätes entstehen sind ausgeschlossen.

Funktionshinweise

Das Gerät entfernt keinen Kalk aus dem Wasser, d. h. der gesamte Kalk ist nach wie vor, allerdings in einer anderen Kristallmodifikation, vorhanden. Die Wasserhärte wird nicht verändert. Daher sollten auch Geschirrspülmaschinen weiter mit Salz betrieben werden. Beim Antrocknen von Wasser bleibt eine - nunmehr leicht abwaschbare - Kalkschicht zurück. Diese Kalkschicht wandelt sich allerdings in trockenem Zustand nach etwa 7 bis 8 Tagen in die ursprüngliche haftende Form zurück. Der Vorgang wird durch Hitze noch weiter beschleunigt (z. B. beim Trocknen von Tauchsiedern). Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion des Gerätes. Boiler oder Heißwasserleitungen sind davon nicht betroffen, da diese ständig mit Wasser gefüllt sind.

Sicherheitshinweise bitte unbedingt beachten!

Das Gerät darf nur in trockenen Räumen betrieben werden und muss gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser geschützt sein. Bei Bildung von Kondenswasser muss vor Inbetriebnahme des Gerätes der Temperaturausgleich abgewartet werden (ca. 2 Stunden). Vor der Inbetriebnahme und auch regelmäßig während des Betriebes muss das Gerät sowie alle Kabel auf Beschädigungen überprüft werden.

Der Betrieb muss sofort eingestellt werden wenn:

  • das Gerät eine Beschädigung am Gehäuse aufweist
  • das Gerät nicht mehr funktioniert (erkennbar an der Leuchtdiode)
  • das Stromversorgungskabel oder eine der beiden Spulenkabel Beschädigungen aufweisen
  • Teile in und am Gerät lose oder locker sind
  • die Schrumpfschläuche lose oder abgezogen sind

Das Gerät darf nur vom Hersteller geöffnet werden. Es gibt im Inneren des Gerätes keine Teile, die von nicht autorisierten Personen gewartet oder repariert werden können.

Kontaktieren Sie uns!

Mit Senden der Anfrage willigen Sie ein von uns kontaktiert zu werden. Es gelten unsere Datenschutzbedingungen.

Müller Wasseraufbereitung

Irleswimm 82
84137 Vilsbiburg

Telefon: 08745 964611 08745 964611